Veranstaltungskalender
Ostschweizer Schulleitungs-Forum 2024

Was sind wichtige Faktoren einer gesunden Schule? Gute gesunde Schulen stärken die Gesundheit und die psychische Widerstandskraft (Resilienz) von Lehrpersonen und Lernenden. Sie wenden sich bewusst jenen Schutzfaktoren zu, welche die körperliche und seelische Gesundheit stärken. Diese Ressourcen stärken steht im Zentrum des Schullleitungforums 2024.

Datum

19.09.2024 - 20.09.2024

Zeit

Do: 13.30 Uhr - 19.30 Uhr Fr: 08.30 Uhr - 16:15 Uhr -

Ort

Pädagogische Hochschule Graubünden, Chur

Anmeldeschluss

11.08.2024

Veranstalter

PH Graubünden / Netzwerk Schulführung

Anlassnummer

2024.WB.020

Ressourcen stärken

Die Teilnehmenden reflektieren anhand der dargelegten Prinzipien und Erfahrungen des salutogenen Führungsverhaltens ihre Rolle, ihre Haltungen und ihr Verhalten, um die Work-life Balance im Schulalltag zu steuern. Sie erhalten Anregungen und Impulse für die Gestaltung einer gesunden Schule bei sich und um dies im Team sicher zu stellen.

Programm

Donnerstag, 19.09.2024

Ab 13:30 Uhr
Eintreffen, Kaffee und Kuchen

14:00 Uhr
Begrüssung Prof. Dr. Gian-Paolo Curcio, Rektor PH Graubünden

Referat «mentale Gesundheit und Balance»
Dr. Barbara Studer, Neurowissenschaftlerin 

16:00 Uhr
Pause

16:30 Uhr
Pädagogischer Spaziergang, mit vorgegebenen Fragen bis zum Waldhaus-Stall

17:30 Uhr
Ausklang des Nachmittags bei Outdoor-Apéro im Fürstenwald

Ab 19:30 Uhr
freiwilliges gemeinsames Abendessen für Vernetzung und Austausch (auf eigene Kosten)

Freitag, 20.09.2024

08:30 Uhr
Einstimmung in den Tag

09:00 Uhr
Eintreffen, Kaffee und Gipfeli

09:30 Uhr
Begrüssung, Prof. Dr. Gian-Paolo Curcio, Rektor PH Graubünden

Referat «Salutogenes Führungsverhalten» Prof. Dr. Silvio Herzog 

10:30 Uhr
Pause

11:00 Uhr - 11:45 Uhr
1. Runde Workshops 

11:45 - 13:15 Uhr
Mittagspause, Marktplatz mit Vorstellung kantonaler Anlaufstellen

13:15 - 14:00 Uhr
2. Runde Workshops 

14:00 - 14:30 Uhr
Pause

14:30 Uhr
Podiumsdiskussion mit anschliessenden Fragen aus dem Publikum zu "Gesunde Schule"

15:30 Uhr
Good-practice-Beispiel Psychiatrische Dienste Graubünden als friendlyworkplace-Betrieb

16:15 Uhr
Tagungsabschluss

Keynotes: Ressourcen stärken an Schulen

Eigene Ressourcen als Schulleitung stärken (Dr. Barbara Studer, Neurowissenschaftlerin)

Donnerstag, 19. September 2024

Mentale Balance und Gesundheit

Dr. Barbara Studer, Neurowissenschaftlerin

Entdecken Sie mit Barbara Studer die Faszination unseres Gehirns: Lernen, Kreativität und mentale Stärke trotz Informationsflut. Mit fundierten Einblicken aus Neurowissenschaft und Psychologie zeigt sie kurzweilig auf, wie wir neue Erkenntnisse für ein erfülltes Leben nutzen können. Ein Nachmittag voll Inspiration und praktischer Strategien erwartet Sie.

Barbara Studer ist in der neurowissenschaftlichen Forschung und Lehre an der Universität Bern tätig. Sie baute eine Fachstelle für Lernen und Gedächtnis auf. 2020 gründete sie Hirncoach.ch und bietet hybride Programme für Hirnfitness im Alltag sowie Programme zur mentalen Gesundheit für Schulklassen.

Schulleitung als Schlüsselperson für eine gesunde Schule (Prof. Dr. Silvio Herzog, ehemaliger Rektor der PH Schwyz)

Freitag, 20. September 2024

Salutogenes Führungsverhalten: Das 3x3 des zeitgemässen Handelns

Prof. Dr. Silvio Herzog, ehemaliger Rektor der PH Schwyz

Silvio Herzogs Vortrag kreist um drei zentrale Fragen zur Bedeutung der Gesundheitsförderung: Warum ist sie essentiell für Lehrkräfte, warum spielt die Schulleitung eine Schlüsselrolle und warum ist gerade jetzt der richtige Zeitpunkt dafür? Er bietet praktische Tipps für Schulleitungen und beleuchtet die Rolle der Gesundheitsförderung in der beruflichen Entwicklung.

Silvio Herzog ist Referent, Dozent und Buchautor rund um Thema der Schulführung an gesunden Schulen und verfügt als ehemaliger Rektor der pädagogischen Hochschule Schwyz über fundierte Führungserfahrung. 2023 gründete er seine eigene Firma mutaufbruch.ch.

Workshops

Am Freitag 20. September 2024 finden Workshops statt. Um 11:00 Uhr - 11:45 Uhr und um 13:15 Uhr - 14:00 Uhr. Bitte melden Sie sich unten für zwei Workshops an.

Workshop 1: "Schule handelt - Stressprävention am Arbeitsort" Ein Angebot zur Stärkung der Gesundheit von Lehrpersonen, Schulleitungen und weiteren Mitarbeitenden einer Schule.

Marcel Frei

Die Teilnehmenden lernen das Programm "Schule handelt - Stressprävention am Arbeitsplatz" von Radix kennen. Sie erfahren Hintergründe zum Programm und die Umsetzung in der Schule mit einem praktischen Beispiel.

Anmeldung: 11:00 Uhr - 11:45 Uhr

Anmeldung: 13:15 Uhr - 14:00 Uhr

Workshop 2: Betriebliche Gesundheitsförderung in Schulen: Grundlagen, Massnahmen und Konzepte

Prof. Dr. Silvio Herzog und Prof. Dr. Anita Sandmeier

Ausgehend vom Wirkungsgefüge und den Handlungsfeldern der systematischen betrieblichen Gesundheitsförderung werden wir vielfältige Möglichkeiten zusammentragen, wie man auf der Ebene der einzelnen Schule durch gezielte Massnahmen Belastungen reduzieren und Ressourcen aufbauen kann. Die Teilnehmenden erhalten sowohl Grundlagen als auch konkrete Hinweise, wie sie an ihren Schulen systematisch an einer gesunden und positiven Arbeitsumgebung für das gesamte Schulteam arbeiten können.

Anmeldung: 11:00 Uhr - 11:45 Uhr

Anmeldung: 13:15 Uhr - 14:00 Uhr

Workshop 3: (Klassen-) Führung im Dialog - Herausforderndem Verhalten souverän begegnen.

Tanja Rensch-Blattner

Qualität im Unterricht und gelingendes Classroom-Management fordern weit mehr als das Vermitteln von Inhalten und das Erteilen von Anweisungen. In diesem Workshop wird die Bedeutung des miteinander Redens im Schulalltag ergründet. Ausserdem werden konkrete Unterstützungsmöglichkeiten erarbeitet, um die dialogische Kompetenz von Lehrpersonen zu erweitern, damit diese als wirkungsvolles Führungsinstrument eingesetzt werden kann.

Anmeldung: 11:00 Uhr - 11:45 Uhr

Anmeldung: 13:15 Uhr - 14:00 Uhr

Workshop 4: Riskante Resilienz?

Prof. Dr. Albert Düggeli

Unser Zusammentreffen stellt das Resilienz-Konzept etwas auf die Probe. Auf der einen Seite konnte während den letzten Jahrzehnten ein relativ robuster Fundus an Wissensbefunden zur Entwicklung von psychischer Widerstandskraft aufgebaut werden. Parallel dazu scheint sich auf der anderen Seite jedoch ein Diskurs etabliert zu haben, der die Entwicklung von Resilienz in die Nähe einer Entwicklungs- oder vielleicht sogar einer (Aus-)Bildungsaufgabe der Menschen setzt. Und damit scheint sich die situative Erfahrung, sich in Überlebensmanier irgendwie durch eine Krisenerfahrung durchzuwursteln, zusehends in den Bereich einer selbst verantworteten, und damit lernbaren Kompetenz zu verschieben. Dieses Spannungsfeld wird im Seminar beleuchtet und mit den Teilnehmenden besprochen, vielleicht insbesondere mit Blick auf die Frage, wie Schulen mit den mittlerweile zahlreich angebotenen Programmen zum Resilienzaufbau der Lernenden umgehen (könnten). Wenn dadurch neue Einsichten aufkeimen, oder falls sich dadurch gar neue Fragen auftun, ist ein wichtiges Ziel des Seminars erreicht.

Anmeldung: 11:00 Uhr - 11:45 Uhr

Anmeldung: 13:15 Uhr - 14:00 Uhr

Workshop 5: Take Care: Wie können Sie die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen fördern und Probleme frühzeitig erkennen? 

Simone Rössler 

In diesem Workshop erarbeiten wir gemeinsam konkrete Möglichkeiten, wie Sie die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen fördern können. Grundlage bildet das «Take Care Projekt» (www.zhaw.ch/takecare).

Ziele: Sie kennen geeignete und im Schulalltag einfach anwendbare Ressourcen zur Förderung der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. Zudem sind Sie Sensibilisiert für frühe Symptome psychischer Auffälligkeiten und kennen entsprechende Unterstützungsangebote.

Anmeldung: 11:00 Uhr - 11:45 Uhr

Anmeldung: 13:15 Uhr - 14:00 Uhr

Workshop 6: effektive Strategien für das Ressourcen-Management

Debora Di Maio

Entdecken Sie in diesem interaktiven Workshop innovative Ansätze für das Ressourcenmanagement, die darauf abzielen, die Resilienz zu verbessern. Lernen Sie praktische Strategien zur Anpassung an die heutigen Herausforderungen. Interaktiv, spielerisch und inkl. Toolbox.

Anmeldung: 11:00 Uhr - 11:45 Uhr

Anmeldung: 13:15 Uhr - 14:00 Uhr

Anmeldung

Tagung

Organisation

Organisation, Auskünfte und Anmeldung

Sekretariat Weiterbildung PH Graubünden, weiterbildung@phgr.ch

 

Koordination

Karin Lutz, Leiterin Kurse und Lehrgänge PH Graubünden
karin.lutz@phgr.ch

Viviane Hoyer-Jacot, Leitung Netzwerk Schulführung 
viviane.hoyer@phtg.ch

Gesundheitsförderung Schulnetz21.

Das Schweizer Netzwerk gesundheitsfördernder und nachhaltiger Schulen.

mehr Informationen

Dienstleistung Schulinterne Weiterbildungen.

Sie interessieren sich für eine schulinterne Weiterbildung für Ihr Schulhaus-Team? Gerne nehmen wir Ihr Anliegen entgegen. In einem Beratungsgespräch können wir gemeinsam den inhaltlichen Fokus besprechen und passende Formate für die Umsetzung festlegen. Inhaltlich können sich die Inhalte den Ergebnissen einer Schulevaluation oder an allfällig laufenden Schulentwicklungsprojekten orientieren.

mehr Informationen

Veranstaltungsreihe Wissenschaftscafé Graubünden: «Resilienz: Die Herausforderung, Risikenauszubalancieren und Krisen produktiv zu bewältigen».

Die Wissenschaftscafés thematisieren wissenschaftliche und gesellschaftliche Fragen in Diskussionen zwischen Expertinnen, Experten und dem Publikum. Dabei stehen für unseren Kanton relevante Themen im Vordergrund. Der Eintritt ist frei.

mehr Informationen

CAS Schulleitung.

Schulleiter:innen setzen Impulse. Sie begreifen Schule als attraktiven Lern- und Bildungsraum und verstehen es, bestehende und zukünftige Anforderungen im Bildungssystem mit den Mitarbeitenden erfolgreich anzupacken. Als Schulleiter:in gestalten Sie Veränderungsprozesse und unterstützen kooperative, wirksame und ressourcenorientierte Lösungen.

mehr Informationen

Masterstudium Schulentwicklung.

Gesellschaftlicher Wandel prägt Schulen und stellt sie vor Herausforderungen. Als Schulentwickler:in sind Sie aktiv daran beteiligt, Entwicklungsschritte zu initiieren und neue Abläufe zu definieren. Das Masterstudium Schulentwicklung in Kooperation mit anderen Hochschulen qualifiziert Sie zu Expert:innen der Schulentwicklung auf nationalem und internationalem Niveau.

mehr Informationen

Kontakt

Ihr Browser (IE 11) ist leider zu alt und wird nicht mehr unterstützt.