Logo PHGR

Bündner Sommerschule 7.-9. August 2017

Seit mehr als 30 Jahren ermöglicht die Bündner Sommerschule entspanntes Lernen während den Sommerferien! Zusätzlich zum vielfältigen Kursangebot findet eine attraktive Lehrmittelausstellung statt.

Bündner Sommerschule 2017: «Ausserschulische Lernorte erkunden»

Auf Schritt und Tritt finden wir ausserhalb des Schulzimmers und der Schule faszinierende Lerngelegenheiten. Die unmittelbare Begegnung mit der Natur aber auch mit den Spuren der Kultur im Dorf oder in der Stadt ist geeignet, ganz neue und tiefe Erfahrungen zu gewinnen und Neues auf neuartige Weise zu lernen. Forschendes Lernen mit einem hohen Bezug zur Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen kann deren Motivation und deren Lernerfolge steigern; das gemeinsame Erlebnis im Freien stärkt den Zusammenhalt der Klasse. Und der Ausflug aus den vier Wänden des engen Schulzimmers kommt oft auch jenen Schülerinnen und Schülern zugute, die frische Luft und Bewegung brauchen, um gut lernen zu können.

Aber wie gestaltet man Unterricht ausserhalb der Schule, damit auch wirklich gelernt wird? In der diesjährigen Bündner Sommerschule gehen wir dieser Frage nach. Selbstverständlich nicht in den heissen Räumen der Pädagogischen Hochschule, sondern draussen im Wald, in der Stadt oder einfach sportlich unterwegs. Neben einem grundsätzlichen Zugang zum Thema am Montagmorgen bieten wir eine ganze Reihe von verschiedenen Workshops für verschiedene Schulstufen und Fächer an, die gut miteinander kombiniert werden können. zur Anmeldung

Ablauf und Inhalte

Am Montagmorgen werden in einem Referat grundsätzliche Fragen des ausserschulischen Lernens aufgegriffen und besprochen. Zusätzlich stellen folgende Bündner Institutionen ihre Outdoor-Angebote für Schulen in einem «Schaufenster» vor:

Naturschule Woniya      http://www.naturschule-woniya.ch

Schule am Bauernhof    http://www.schub.ch

Bündner Pärke              https://www.paerke.ch --> Schweizer Pärke --> Region auswählen

Bergwald Projekt          https://www.bergwaldprojekt.ch

Nach dem gemeinsamen Einstieg am Montagvormittag folgen Sie Ihrem persönlichen Kursplan, den Sie aus den folgenden Angeboten zusammenzustellen. Es gibt für die Lehrpersonen aller Stufen frei kombinierbare Angebote. Überschneidungen sollten Sie vermeiden, allenfalls haben Sie zwischendurch freie Zeit – ganz nach Ihrem Geschmack!

Auswahl 1 mit Beginn am Montag, 7. August 2017

  1. Die Vielfalt der essbaren Wildpflanzen (alle Stufen), 7.-9.Aug.17
  2. Outdoorlearning im Sport (inkl. J+S-Fortbildungspflicht) (alle Stufen), 7.-8.Aug.17
  3. Bewegtes Musizieren über Stock und Stein (alle Stufen), 7.-9.Aug.17
  4. Auf Spurensuche im Wald (1.-2.Klasse), 7.Aug.17
  5. Mathematische Lernorte im Freien (1.-9.Klasse), 7.-8. Aug.17
  6. Spielerischer Kompetenzerwerb mit den Schätzen der Natur (3.-9.Klasse), 7.-8.Aug.17
  7. In fünf Minuten die Welt entdecken (alle Stufen), 7.Aug.17

 Auswahl 2 mit Beginn am Dienstag, 8. August 2017

  1. Ein Klang erwacht - Klangexperimente in der Natur (KG,1.-2.Klasse), 8.-9.Aug.17
  2. Erlebnis Wald – bei Buche, Fichte, Fuchs & Co (KG, 1.-6.Klasse), 8.-9.Aug.17
  3. Der Baron auf den Bäumen (5.-9.Klasse), 8.Aug.17
  4. Bergwasser unter den Schuhen (7.-9.Klasse), 8.-9.Aug.17
  5. Das andere Klassenzimmer: Einmal pro Woche Sprache, Mathe und mehr im Wald (1.-6.Klasse), 8.Aug.17
  6. Wald und Klima (7.-9.Klasse), 8.Aug.17

 Auswahl 3 mit Beginn am Mittwoch, 9. August 2017

  1. Komm raus! Spielend lernen in der Natur (KG,1.-2.Klasse), 9.Aug.17
  2. Alte und neue Strassen- und Pausenplatzspiele (1.-6.Klasse), 9.Aug.17
  3. Gestalten mit Naturfarben im Wald (3.-6.Klasse), 9.Aug.17
  4. Weidenflechten und Co (3.-9.Klasse), 9.Aug.17
  5. Werken mit dem Taschenmesser (3.-9.Klasse), 9.Aug.17

Lehrmittelausstellung 2017

Voraussichtlich werden wieder die folgenden Verlage und Organisationen einen Stand betreuen:

Cornelsen Schulverlag Schweiz
Ingold-biwa Suisselearn Media
Klett und Balmer AG
Lehrmittel Graubünden
Lesen.GR-KJM
Lia Rumantscha
Schubi Lernmedien
Lehrmittelverlag Zürich
Schulverlag plus, Bern
Bibliothek der PHGR